schlechtlangweiligOKgutsehr gut (4 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Brief des Penis

Betreff: Gehaltserhöhung
Ich, der Penis, beantrage hiermit eine Gehaltserhöhung aus folgenden Gründen:

* Ich arbeite körperlich.
* Ich arbeite in großen Tiefen.
* Ich stürze mich, Kopf zuerst, in meine Arbeit.
* Ich habe Wochenenden und Feiertage nicht frei.
* Ich arbeite in einer feuchten Umgebung.
* Überstunden werden nicht bezahlt.
* Ich arbeite an einem dunklen Arbeitsplatz, der kaum belüftet wird.
* Ich arbeite bei hohen Temperaturen.
* Meine Arbeit setzt mich der Ansteckungsgefahr von Krankheiten aus.

Antwort:

Lieber Penis,
Nach sorgfältigem Bearbeiten und Prüfen Ihres Antrages, ist die Verwaltung zu dem Entschluss gekommen, selbigen aus folgenden Gründen abzulehnen:

* Sie arbeiten keine 8 Stunden durch.
* Sie schlafen nach kurzer Arbeitszeit ein.
* Sie folgen nicht immer den Anweisungen des Managements.
* Sie arbeiten nicht immer dort wo sie angewiesen wurden, sondern halten sich öfter in anderen Gegenden auf.
* Sie ergreifen nicht die Initiative, sondern müssen unter Druck gesetzt und freundlich behandelt werden, bevor Sie überhaupt anfangen zu arbeiten.
* Sie hinterlassen ihren Arbeitsplatz ziemlich dreckig, wenn Sie ihn verlassen.
* Sie halten sich nicht immer an die Sicherheitsanweisungen, z.B. das Tragen von Schutzkleidung.
* Sie gehen lange vor 65 in Rente.
* Sie können keine Doppelschichten übernehmen.
* Sie verlassen manchmal, den Ihnen zugewiesenen Arbeitsplatz, ohne mit der Arbeit fertig zu sein.
* Und als ob das noch nicht alles wäre, haben wir Sie auch noch ständig den Arbeitsplatz verlassen sehen, mit zwei sehr verdächtig aussehenden Säcken.

Das Management

Einen Kommentar schreiben